Puschen Collage

Naja, „Geschmökert“ trifft es nicht so ganz, als mir das kleine aber feine Büchlein „Puschen im Quadrat“ in die Hände fiel. Obwohl ich in Handarbeitsbüchern, ebenso wie in Kochbüchern gerne schmökere. Wer die zwischen Buchdeckeln dokumentierte Strickkunst eines Kaffee Fasset kennt, weiß wovon ich rede. Und teilt vielleicht auch meine Auffassung: „Phantastisch! Mir aber zu kompliziert und viel zu viel Arbeit.“

Da ist dann St1Geschmökertrickfilzen doch eher etwas für mich. Mit dicken Nadeln ist schnell Strecke, äh Reihe zu machen. Für all diejenigen, bei denen beim Begriff „Strickfilzen“ Fragezeichen in den Augen flackern, eine kurze Erläuterung:

Wer war noch nicht erstaunt über den Umfang des persönlichen Repertoires an unflätigen Schimpfwörtern, wenn der Lieblingspulli um mehrere Konfektionsgrößen geschrumpft und bretthart von der Waschmaschine ausgespuckt wurde? Je hochwertiger das Material, desto größer der Effekt des Verfilzens. Und genau den macht man sich beim Strickfilzen zunutze. Dicke Schafwolle, kaum verzwirnt und daher „Dochtwolle“ genannt, wird zu überdimensionierten Teilen verstrickt beispielsweise zu warmen Puschen oder zu Taschen (O-Ton Sohn: „Was wird das? Ein Schlafsack für Kinder?“?. Das Endprodukt wird dann zu heiß gewaschen, am besten mit einem Handtuch und ein paar Tennisbällen, kommt um ein Drittel geschrumpft aus der Maschine und sieht im besten Fall so aus, wie gewünscht.

Mein Versuch, Filzpuschen im Quadrat zu stricken, war nicht ganz selbstlos, denn die gefilzten Schluffen sind irgendwann mal durchgelatscht, und Löcher wärmen bekanntlich nicht so doll. Die Anleitung im genannten Büchlein erschienen mir sehr gut verständlich und nachvollziehbar, was sich in der Praxis auch völlig bewahrheitete. Und da direkt auf dem Titel ein paar Kinder-Filzpuschen zu sehen war, habe ich mir deren Anleitung vorgenommen, erst mal umgerechnet, ein paar Probereihen gestrickt, und es konnte los gehen. Als Nummer 1 zur Hälfte gestrickt war, stieß ich dann zufällig darauf, dass das Buch auch eine Anleitung für Strickpuschen in meiner Größe beinhaltet. Große Freude und Erleichterung: Ich hatte die richtige Maschenzahl ausgerechnet!

Acht Quadrate in etwas merkwürdiger Zusammenstellung waren gefordert, gestrickt in kraus rechts. Also keine handwerkliche Herausforderung, sondern sehr gut auch für Anfängerinnen und Anfänger geeignet (ja, auch Männer können stricken, und es gibt nicht wenige, die das mit großer Begeisterung und Können tun). Wie daraus aber etwas werden sollte, was meinen Fuß warm umhüllt, war mir schon rätselhaft. Aber auch hier war die Anleitung problemlos nachzuvollziehen, nach dem vorgegebenen Schema kam tatsächlich ein Pantoffel raus. Ein großer Pantoffel, aber das war schließlich so gewollt. Da ich nach anderen Anleitungen bereits mehr als ein Dutzend Filzpuschen gestrickt habe – sie sind gern gesehen und genommene Geschenke – war ich ein bisschen skeptisch. Aber das bin ich immer, solange dass überdimensionierte Strickteil noch nicht mit Hilfe von heißem Wasser und vielen Trommelbewegungen seine abschließende Form erhalten hat.

Puschen fertigNach Fertigstellung von Nummer zwei also die oben beschriebene Behandlung, und siehe da: Meine Vorahnung hatte mich nicht getäuscht. Die neuen Puschen passen am besten, wenn ich die Schuhe darin anlasse. Die Länge ist OK, aber sie sind so breit, dass beim Gehen der Fuß rausflutscht. Mit einem netten Schleifchen (genau mein Ding, räusper) oder einem Knopf dürfte das aber zu beheben sein. Ich werde mir mal was einfallen lassen, jenseits von pastellfarbenem Satin. Und auch die in der Anleitung vorgeschlagenen Steppnähte finde ich nicht ideal, sie sind nach dem Filzen zu wulstig. Eigentlich weiß ich das erfahrene Strickfilzerin, jetzt gibt‘s eben noch ein bisschen Fußmassage gratis.

Mein Fazit: Ein Büchlein mit klasse Ideen und beispielhaft gut erklärten Anleitungen, auch für absolute Neulinge geeignet, da es im Anhang einen bebilderten Grundkurs Stricken und Häkeln gibt. Ich werde sicherlich noch die einen oder anderen Puschen daraus stricken, nur nicht mit Filzwolle.

fl

Werbeanzeigen